Die Entstehungsgeschichte von BLUNCH

Alles begann Mitte 2014 mit einer nächtlichen Hungerattacke und dem Angriff auf den Kühlschrank und was dieser so hergab: eine Packung Blätterteig, Frischkäse, Speck und verschiedenes frisches Gemüse. Was wir daraus zauberten war so schmackhaft, dass spontan die Idee entstand, daraus einen Business zu machen. Ein Name war nach zwei Flaschen Prosecco auch gefunden ;-).

Aus 'Blätterteig' und 'crunch' (=knusprig) entstand das Wort BLUNCH....

Viele 'friendly user tests' mit lieben Freunden später erhielt unser Produkt den letzten Schliff und seine finale Fassung aus einem dünnen Filo-Teig und einer Frischkäsecrème mit einer ganz speziellen Gewürzmischung. Diese Gewürzmischung kreierten wir im Winter 2014/2015, den wir in Thailand verbrachten, zusammen mit thailändischen Köchen.

Die 'Toppings' blieben die gleichen: Bacon und verschiedenes frisches Gemüse, wie Zucchini, Paprika und Rucola.

Anstelle der zuerst verwendeten Friteuse benutzen wir nun Kontaktgrills, auf denen der BLUNCH fettfrei knunsprig zubereitet wird.

Der aktuellen Berufe überdrüssig und mit dem Wunsch, wieder in der Gastronomie zu arbeiten; mit unserer Leidenschaft für gutes Essen und der Liebe zum Kochen war schnell klar, wohin die Reise gehen muss.

Im Mai 2015 wurde ein Imbisswagen gekauft, nach eingenen Vorstellungen selbst aus- und umgebaut, die Marken- und Bildrechte für BLUNCH wurden eingetragen, das Gewerbe beantragt und am 11. Juli sprangen wir mit der Teilnahme am Street Food Festival in Regensburg ins kalte Wasser.

Seit unserem fulminanten Start sind wir nun in München und dem süddeutschen Raum unterwegs.

Wir kreieren ständig neue Variationen, wie z.B. den Honolulu BLUNCH mit hausgemachtem Ananas-Chutney oder den Kinky Shrimpi mit Shrimps, Minze und Limette, um unsere Gäste immer wieder aufs Neue zu überraschen.

 

 

 

 

Wir verwenden Wildprodukte von:

Wildfleisch